Crafty, Christiane Wolff, Jens Zabel, Monaco Lifestyle Magazine

Unternehmensportrait Crafty – der Handwerkerservice

Crafty – der Handwerkerservice, der Qualität neu definiert

Wer einen Handwerker braucht, benötigt leider oft auch gute Nerven. Crafty packt dieses Problem an. Und löst es: Handwerksdienstleistungen beim Renovieren, Sanieren oder Verschönern des Zuhauses werden zu einem positiven Erlebnis – für Kunden und Mitarbeiter. Denn 80 % der Handwerker bei Crafty sind eigene Mitarbeiter.

Die Zufriedenheit der Kunden ist für Crafty das Maß der Dinge. Daher hat der neue Handwerkerservice kundenorientierte Standards in Sachen Auftragsabwicklung, Qualitätsmanagement und Service eingeführt, die in dieser Art konkurrenzlos sind. Im Zentrum steht der Einsatz eines technischen Koordinators. Dieser Crafty-Mitarbeiter – stets ein Handwerksmeister oder Ingenieur – ist die Schnittstelle zwischen Kunde und Handwerker. Das bedeutet sorgenfreien Ablauf und ein optimales Ergebnis. Der technische Koordinator berät persönlich zuhause und sorgt für einen qualitativ hochwertigen Rundum-Service. Das Ergebnis sind individuelle, nachhaltige sowie kostensparende Handwerkslösungen.

Crafty, Christiane Wolff, Jens Zabel, Monaco Lifestyle Magazine
Jens Zabel, Christiane Wolff (c) Crafty

So funktioniert Crafty

Das Crafty-Prinzip ist ganz einfach: Der Kunde ruft die kostenlose Hotline (0800/42 42 42 7) an oder meldet sein Anliegen per E-mail (info@crafty.de). Ein technischer Koordinator führt daraufhin ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort und entwickelt die beste und nachhaltigste Lösung für Sanierung, Renovierung oder Verschönerung. Er erstellt einen Erhaltungsplan samt Kostenvoranschlag und organisiert nach dessen Freigabe die Durchführung des Auftrags. Der Crafty-Mitarbeiter überwacht die laufenden Arbeiten und sichert die versprochene Qualität. Am Ende steht die Abnahme zusammen mit dem Kunden. Der technische Koordinator bleibt dessen Ansprechpartner, sollte sich später noch Bedarf ergeben. Zudem bittet er den Kunden um eine Bewertung, die der stetigen Verbesserung der eigenen Arbeit als auch als Orientierungshilfe für weitere Interessierte dient.
Die Handwerker, die für Crafty im Einsatz sind, sind nicht nur qualifiziert. Sie sind auch freundlich, pünktlich, zuverlässig, schnell und motiviert. Zudem arbeiten sie so kostensensibel und zugleich so nachhaltig wie möglich – nach dem Motto „Lieber Bestehendes erhalten als alles neu machen.“

Werte und Visionen

Nachhaltigkeit gehört zu den Werten, die bei Crafty neben Kundenorientierung, Qualität und Service ganz oben auf der Prioritätenliste stehen. Dies bezieht sich nicht nur auf den Einsatz qualitätsgeprüfter, wiederverwertbarer Materialien, sondern aller ökologischen Aspekte bis hin zur E-Mobilität. Als Arbeitgeber will Crafty ausgebildeten Handwerkern und Handwerkerinnen vielfältige Karrieremöglichkeiten eröffnen und den Berufen neue Attraktivität verleihen. Startups, die sich mit der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit von Handwerk beschäftigen, bietet Crafty nicht nur Finanzierung, sondern sowohl die Einbindung in das operative Geschäft von Crafty als auch unternehmerische Unterstützung. Auch im Fall einer ungeklärten Nachfolgeregelung in Betrieben stellt Crafty eine Alternative dar. Angestrebt wird zudem, selbst Ausbildungsbetrieb zu werden, nicht zuletzt um sich aktiv an der Integration von Geflüchteten zu beteiligen.

Crafty startet ab sofort in München. Der Ausbau – zunächst über die Metropolen und dann über das gesamte Bundesgebiet – soll sukzessive, schnell, aber unbedingt nachhaltig vorangetrieben werden. Langfristiges Ziel ist es, ein flächendeckendes Angebot für Handwerkerdienstleistungen entstehen zu lassen, das nicht allein investitionsgetrieben wächst, sondern in erster Linie aufgrund seiner Qualität und Leistung.
Die Vision der Gründer ist, dass Crafty zum besten Handwerkerservice Europas heranwächst, der in fünf Jahren 5.000 Mitarbeiter beschäftigt und gleichzeitig zum führenden Unternehmen für Handwerk, Nachhaltigkeit und Do-it-yourself wird.

Die Gründer

Jens Zabel kennt das Handwerk in all seinen Facetten wie kaum ein Zweiter. Denn er hat bereits höchst erfolgreich ein Unternehmen gegründet: Die Zabel Group, die seit über 30 Jahren infrastrukturelles und technisches Facility Management in vielfacher Ausprägung bietet. Die Zabel Group ist bundesweit tätig und beschäftigt mehrere Tausend Mitarbeiter.

Zabels Begeisterung für Handwerk und dessen Vielseitigkeit haben zur Idee von Crafty geführt. Für ihn ist es das Geschäftsmodell der Zukunft, um zeitgemäß Handwerkerdienstleistungen anzubieten und zu beziehen. Dazu gehört für ihn unbedingt auch das Thema Ausbildung und eine regelmäßige Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter.

Der gebürtige Magdeburger, Jahrgang 1963, ist selbst mehrfacher Handwerksmeister in den Gewerken Elektro, Klima, Heizung und Lüftung sowie Reinigung. Nachdem sein Jugendtraum, Weltmeister im Zehnkampf zu werden, aus gesundheitlichen Gründen ein frühes Ende fand, lernte er Maler- und Schriftenmaler und arbeitete sechs Jahre in diesem Beruf. Später absolvierte er zudem ein kaufmännisches Studium. 1988 machte sich Zabel als Facility Manager selbstständig, zunächst mit kleinen Kunden aus der Nachbarschaft. Keine zehn Jahre nach der Gründung zählten bereits namhafte Unternehmen wie Karstadt, Ikea und Mercedes zur Klientel. Zwischen 2005 und 2007 expandierte die Zabel Group durch Zukäufe und ist seither bundesweit tätig.
Auf der unermüdlichen Suche nach neuen Herausforderungen im Umfeld seines Unternehmens hat Jens Zabel mit Crafty eine solche gefunden, der er nun seinen ganzen Elan und Enthusiasmus widmet.

Christiane Wolff ist ebenso überzeugte wie überzeugende Netzwerkerin. Jede Kommunikation basiert auf gegenseitigem Interesse, die Kür der Kommunikation ist Netzwerken. Ihr Ziel: Crafty nicht nur als besten Handwerkerservice Europas aufzubauen, sondern auch als Community zum Thema Handwerk, Nachhaltigkeit und Do-It-Yourself-Projekten.

Wolff kommt aus der Kommunikationsbranche. Nach ihrem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaften und dem erfolgreichen Medien-Master of Business Administration an der Steinbeis Hochschule in Berlin arbeitete sie viele Jahre in leitenden Positionen in Agenturen. Zuletzt verantwortete sie als Chief Corporate Communications Officer und Mitglied der Geschäftsleitung die gesamte internationale Unternehmenskommunikation der Münchner Serviceplan Gruppe, der mit 4.500 Mitarbeitern größten inhabergeführten Agentur Europas.

Mit dem „Nettwerk“ rief sie 2001 außerdem ein Netzwerk für Frauen in der Medien- und Kommunikationsbranche ins Leben, das heute in Berlin, Frankfurt und München mehr als 1.200 Mitglieder hat. Die Idee dahinter: sich geschäftlich auszutauschen, zu unterstützen und Job-Tipps zu geben. 2010 war sie außerdem Mitgründerin der ersten Speakeragentur für Frauen, der Women Speaker Foundation.

Während ihrer Agenturtätigkeit hat sie auch Expertise aufgebaut, wie Startups erfolgreich einen Markt eröffnen oder aufrollen können. Dieses Wissen bringt sie nun bei Crafty ein. Das Unternehmen verbindet für sie alle Werte, die ihr wichtig sind: Netzwerken, Qualität und Nachhaltigkeit.
 
Weitere Informationen finden Sie unter: www.crafty.de
 
Tipps und Inspirationen zum Selbstmachen finden Sie außerdem auf dem Crafty-Blog: https://crafty.de/blog/

 

Crafty GmbH
Maximilianstraße 35 D
80539 München

Kontakt

Telefon: +49 89 59 999 760
E-Mail: info@crafty.de